Windsurfen

Schwansee am 02.07.2019

Veröffentlicht

Tag 2 in dieser Woche, an dem die Vorhersage recht gut aussah. Auf den ersten Blick beim Spotcheck nicht ganz so windig wie gestern, aber es sollte locker für das 5.2er und das große Brett reichen und dies wie gestern bei bestem Wetter.

Nun ja, so kam es auch und der Wind hätte wohl auch für die kleinere Kombi von gestern gereicht. Aber wie war das noch mit dem Weg bis zum Auto? Richtig, viel zu weit und so war mal wieder gut festhalten angesagt. In der ersten Hälfte war dies auch recht sportlich und ich hatte gut zu arbeiten, auch weil es bei SideOn- bis Onshore-Bedingungen und unruhiger See recht tricky zu fahren war. In der zweiten Hälfte der Session nahm der Wind allerdings ein wenig ab, sodass es insgesamt entspannter war. Leider drehte der Wind dann auch stärker auf onshore, was natürlich kein Surfer mag, da man parallel zu den Wellen fährt, die hier an dem Spot einfach an vielen Stellen recht steil werden. Quasi ein wenig Sylt-Bedingungen für Arme!

Aber egal, die ganze Truppe, die mal wieder am Start war, hatte Spaß und hat es ordentlich krachen lassen. So macht Windsurfen einfach sehr viel Spaß, auch wenn ich mich im inzwischen reiferen Alter immer noch gerne über versemmelte Mannöver aufregen kann (vgl. Bild). Aber so ein wenig Ehrgeiz hat noch niemandem geschadet.

Das soll es für diese Woche aber noch nicht gewesen sein. Schauen wir also mal, was ich nach einer Surfpause am Mittwoch am Donnerstag gebacken bekommen. Denn dann soll es schon wieder ganz gut winden und diesmal mehr aus WSW bis W, sodass die Arena evtl. ein wenig sortierter ist.

Viele Grüße und wir sehen uns auf dem Wasser,

Tom

Surftage 2019: 8. Flikkaboard Custom Freewave 99 & Sailloft Quad 5.2.