Windsurfen

Schwansee am 01.07.2019

Veröffentlicht

Während der Juni windtechnisch ein ziemlich mauer Monat war, legte der Juli gleich ganz anders los. Wind aus westlichen Richtungen und das sogar für die ganze Woche laut Vorhersage. Somit ging es nach der Arbeit zur Feierabend-Session nach Schwansee, wo der Wind auch schon ordentlich wehte.

Schnell das 4.6er und das kleine Brett startklar gemacht und schon ging es los. Bei SideOn-Bedingungen war die See ganz schön aufgewühlt und auch der Wind drückte oftmals stärker als gewünscht ins Segel. Aber an einem Spot, an dem man doch ein wenig bis zum Auto und somit kleineren Segel laufen muss, riggt man nicht um. Da ist dann halt gut festhalten die Devise. Gesagt getan und aus den Bedingungen das Beste gemacht sowie den ein oder anderen Sprung auf’s Parkett gelegt, der dann doch ein wenig höher als normal ging. Die Rampen waren dafür ideal und von beachtlichem Format, man muss sich halt nur trauen.

Alles in allem ein richtig netter Surftag mit all den üblichen Verdächtigen und Locals, mit denen man sehr gerne den Spot und Sport teilt. Und morgen geht es dann weiter!

Aloha,

Tom

Surftage 2019: 7. Flikkaboard Core Thruster 85 & Sailloft Quad 4.6