Windsurfen

Meck Pom am 31.05.2017

Veröffentlicht

Wenn man einen Strand und das Wasser komplett für sich alleine hat, dann muss das der Hauch von Windsurf-Spirit sein, von dem früher so viel erzählt wurde. Nun ja, oft bezahlt man dies mit nicht ganz so idealen Bedingungen, mit kürzeren steileren Wellen und einem Revier, das zwar nicht das Schwierigste, aber sicherlich auch nicht das Leichteste ist. Warum also soll ich mich in Heiligenhafen mit dem kleinsten Segel abmühen und bei den dortigen Surfmassen ständig befürchten, über den Haufen gefahren zu werden, wenn man anderswo die Arena für sich alleine hat und das geliebte 4.6er Segel fahren kann?

Ehrlich gesagt war ich auch nur 20min alleine, denn dann haben mir Lars, Martin und ein Local Gesellschaft geleistet. Bei ordentlichen Bedingungen, blauem Himmel und Sonnenschein hatten wir vier eine wunderschöne Nachmittags-/Abend-Session. Davon hätte ich gerne mehr dieses Jahr: Surfen mit Freunden an leeren Spots 😊

Aloha,

Tom

Surftage 2017: 4. Quatro Tetra 99 und Sailloft Quad 4.6